Pascal Feiss - Fahrer im Fokus

Geschrieben von Sabine am 16.09.2020 um 20:58


Pascal Feiss - Fahrer im Fokus
Diese Woche ist unser Fahrer im Fokus Pascal Feiss!

Im Jahre 1990 geboren bedeutet, Pascal ist natürlich mit Michael Schumacher aufgewachsen. Es ist demnach nicht verwunderlich, dass sein erstes Spiel F1 97 war. Auch die anderen Titel der F1-Reihe spielte er mit Begeisterung. Anders als bei vielen Simracern war GT Sport dem Saarländer schon immer ein Dorn im Auge, wie er selbst sagt. Aber mit Project Cars schlug er dann doch wieder den "klassischen" Simracing-Weg ein. Nachdem er bei dem ersten Teil der Reihe noch mit dem Controller allein seine Runden fuhr, kam mit dem Release von Project Cars 2 der unaufhaltsame Wunsch gegen andere Fahrer anzutreten. Durch die offenen Online-Rennen lernte der Baustoff-Fachberater eine Gruppe kennen, mit der er künftig kleinere Rennen mit 10 Fahrern veranstaltete.

Der Kauf seines ersten Lenkrads im Sommer 2018 war der finale Startschuss für seine Simracing-Karriere. Ende des Jahres trat Pascal bei einem Team ein, welches in der SSR Liga vertreten war und nach nur einer Saison wollte er mehr. iRacing war der nächste logische Schritt. Er setzte sich Ziele, da er nicht nur "mal eben zum Spaß ein paar Runden drehen wollte" wie er berichtet. Nach einer guten Zeit bei zwei weiteren Teams suchte Pascal Anfang diesen Jahres eine professionellere Organisation. Zufällig suchte Motul Racing eSport genau in dieser Zeit Simracer. Der 30-jährige nutzte die Chance und wurde sogar Teammanager und darf nun mit realen Rennfahrern zusammenarbeiten. Auch wenn für ihn Simracing eine wirklich gute Alternative zum realen Motorsport ist, ist seine Arbeit mit Motul Racing eSport für ihn etwas ganz besonderes, was er sehr zu schätzen weiß. So macht ihm auch die Tatsache, dass er neben dem Simracing keine wirkliche Freizeit mehr hat, nichts aus.

Er liebt Simracing und er will noch mehr. Was das genau ist, erfahrt ihr im Interview: 


Was ist Dein Ziel in den nächsten Jahren?


Ich will mich weiterentwickeln. Beruflich möchte ich gerne weitere Fachkenntnisse erlernen um die Kunden noch besser beraten zu können. Im Simracing will ich an die Spitze - soweit es eben geht. *lacht* 


Beschreibe Simracing in drei Worten:


Faszinierend, Community, süchtig!


Wenn Du die Entwicklung im Simracing nachhaltig beeinflussen könntest, was würdest Du machen?


Ich würde für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen. Das hat Simracing und die Fahrer einfach verdient. Am liebsten würde ich große Partner nehmen und die Rennen dann im Fernsehen übertragen lassen. Außerdem würde ich gerne Simracing Serien und Ligen noch weiter mit dem realen Motorsport verknüpfen. 

Kommentare

Bitte logge dich ein oder erstelle einen Account um einen Kommentar zu verfassen!

Twitter